Wärmespeicher im Alt- und Nebau


Im Alt- und Neubau, im Wohnhaus und Gewerbe, mit Solaranlage, Pelletkessel oder Holzofen, mit Gastherme oder Ölkessel: Wärmespeicher sind das Herz jeder modernen Heizungsanlage.

Wie vielfältig die Möglichkeiten sind, mit einem Wärmespeicher die Heizungsanlage zu optimieren und kostengünstiger zu heizen, zeigen die Beispiele auf dieser Seite.


Wärmespeicher in Bestandsgebäuden


750 Liter Pufferspeicher, Pelletkessel und Solarwärme für ein Einfamilienhaus mit 130 Quadratmeter Wohnfläche

Haus mit Solarkollektoren (Foto: Solvis)

Haus mit Solarkollektoren (Foto: Solvis)

Schichtspeicher und Pelletkessel (Foto: Solvis)

Schichtspeicher und Pelletkessel (Foto: Solvis)

Vor der Sanierung:  Ölkessel |Energieverbrauch 2.600 Liter Heizöl/Jahr

Durchgeführte Maßnahmen:

Ölkessel durch Pelletkessel ersetzt

750 Liter Solarschichtspeicher installiert

Solarwärmeanlage mit zwei Großflächenkollektoren und rund 14 Quadratmeter Kollektorfläche installiert

Ergebnis: Die laufenden Kosten für Raumwärme und Warmwasser wurden um 50 Prozent gesenkt, der CO2-Ausstoß um 88 Prozent.

Ein Projekt der SOLVIS GmbH www.solvis.de


1.000 Liter Pufferspeicher, Brennwertkessel und Solarwärme für ein Einfamilienhaus mit 200 Quadratmeter Wohnfläche

Vor der Sanierung: 28 kW Ölkessel , 200 Liter Boiler (Warmwasserspeicher) unterliegend, Heizkörperheizung | Energieverbrauch: 3.000 Liter Heizöl/Jahr

Solarthermie-Anlage aufgeständert +15° (Foto: ratiotherm)

Solarthermie-Anlage aufgeständert +15° (Foto: ratiotherm)

Schichtenspeicher und Brennwertkessel (Foto: ratiotherm)

Schichtenspeicher und Brennwertkessel (Foto: ratiotherm)

Durchgeführte Maßnahmen:

Öl-Brennwertkessel 20 kW installiert

Oskar° Schichtenspeicher 1.000 Liter installiert

Frischwasserstation mit Hocheffizienzpumpe installiert

Fünf Solarthermiekollektoren (12,5 Quadratmeter) Aufdach montiert

Heizkreise mit Hocheffizienzpumpe und elektronischen Mischer installiert

Hydraulischer Abgleich durchgeführt

Zentralregler rZR16x2 als übergeordnete Intelligenz installiert und programmiert

Wasseraufbereitungsanlage installiert

Investition: 34.000 Euro | Einsparung: ca. 50 Prozent | Förderung: BAFA

Ein Projekt der ratiotherm Heizung- und Solartechnik GmbH & Co. KG www.ratiotherm.de


1.000 Liter Pufferspeicher, Brennwertkessel und Solarwärme für ein Zweifamilienhaus mit 350 Quadratmeter Wohnfläche

Schichtenspeicher und Brennwertkessel (Foto: ratiotherm)

Schichtenspeicher und Brennwertkessel (Foto: ratiotherm)

Vor der Sanierung: 35 kW Ölkessel, 300 Liter Boiler (Warmwasserspeicher), Heizkörper- und Fußbodenheizung | Energieverbrauch: 4.000 Liter Heizöl/Jahr

Wohnhaus mit Solarthermie-Anlage (Foto: ratiotherm)

Wohnhaus mit Solarthermie-Anlage (Foto: ratiotherm)

Durchgeführte Maßnahmen:

Öl-Brennwertkessel 28 kW installiert

Oskar° Schichtenspeicher 1.000 Liter installiert

Frischwasserstation mit Hocheffizienzpumpe installiert

Sechs Solarthermiekollektoren (15 Quadratmeter) Aufdach montiert

Heizkreise mit Hocheffizienzpumpe und elektronischen Mischer installiert

Hydraulischer Abgleich durchgeführt

Zentralregler rZR16x2 als übergeordnete Intelligenz installiert und programmiert

Wasseraufbereitungsanlage installiert

Investition: 36.000 Euro | Einsparung: ca. 50 Prozent | Förderung: BAFA

Ein Projekt der ratiotherm Heizung- und Solartechnik GmbH & Co. KG www.ratiotherm.de


1.300 Liter Pufferspeicher, Brennwertkessel und Solarwärme für ein Einfamilienhaus mit 200 Quadratmeter Wohnfläche

Schichtenspeicher (Foto: ratiotherm)

Schichtenspeicher (Foto: ratiotherm)

Vor der Sanierung: Elektro-Zentralheizung, 250 Liter Elektro-Boiler (Warmwasserspeicher), Fußbodenheizung | Energiekosten: 4.000 Euro/Jahr

Wohnhaus mit Solarthermie-Anlage (Foto: ratiotherm)

Wohnhaus mit Solarthermie-Anlage (Foto: ratiotherm)

Durchgeführte Maßnahmen:

Gas-Brennwertkessel 16 kW installiert

Oskar° Schichtenspeicher 1.300 Liter installiert

Frischwasserstation mit Hocheffizienzpumpe installiert

Fünf Solarthermiekollektoren (12,5 Quadratmeter) Aufdach montiert

Heizkreise mit Hocheffizienzpumpe und elektronischen Mischer installiert

Hydraulischer Abgleich durchgeführt

Zentralregler rZR16x2 als übergeordnete Intelligenz installiert und programmiert

Wasseraufbereitungsanlage installiert

Investition: 30.000 Euro | Einsparung: ca. 65 Prozent | Förderung: BAFA

Ein Projekt der ratiotherm Heizung- und Solartechnik GmbH & Co. KG www.ratiotherm.de


Zwei 950 Liter Pufferspeicher, Holzvergaserkessel und Solarwärme für ein Einfamilienhaus mit 230 Quadratmeter Wohnfläche und 180 Quadratmeter Werkstatt und Lager

Pufferspeicher (Foto: Solvis)

Pufferspeicher (Foto: Solvis)

Vor der Sanierung:

Gaskessel | Energieverbrauch: 5.000 Kubikmeter Gas/Jahr

Durchgeführte Maßnahmen:

Gaskessel durch Holzvergaserkessel ersetzt

Zwei 950 Liter Pufferspeicher installiert

Solarwärmeanlage mit zwei Großflächenkollektoren und rund 14 Quadratmeter Kollektorfläche installiert

Ergebnis: Die laufenden Kosten für Raumwärme und Warmwasser wurden um 65 Prozent gesenkt, der CO2-Ausstoß um 89 Prozent.

Ein Projekt der SOLVIS GmbH www.solvis.de


Drei 1.500 Liter Pufferspeicher, Gaskessel und Solarwärme für ein Clubhaus mit ca. 1.000 Quadratmeter beheizter Fläche

Sportplatz mit Clubhaus (Foto: Wikora)

Sportplatz mit Clubhaus (Foto: Wikora)

Hygienespeicher (Foto: Wikora)

Hygienespeicher (Foto: Wikora)

Vor der Sanierung: 200 kW Ölkessel und 1.000 Liter Brauchwasserspeicher für Heizwärme (Flachheizkörper und Radiatoren) und Brauchwasser

Durchgeführte Maßnahmen:

Ölkessel 200kW durch einen Gaskessel 120kW ersetzt

1.000 Liter Brauchwasserspeicher ersetzt durch drei Hygienespeicher WIKOSOL á 1.500 Liter mit Edelstahlwellrohr zur Brauchwasserbereitung á 80l Inhalt

20 Solarkollektoren (46,8 Quadratmeter) installiert

Rückbau der kompletten kellergeschweißten Öltankanlage

Solarkollektoren (Foto: Wikora)

Solarkollektoren (Foto: Wikora)

Radiatorheizkörper im gesamten Umkleide- und Sanitärbereich durch Wandheizung an den Außenwänden ersetzt

Komplettes Brauchwassernetz im Umkleide- und Sanitärbereich erneuert Wassersparende Armaturen eingebaut

Investition: 148.000 Euro | Einsparung: ca. 22 Prozent

Der komplette Brauchwasserbedarf  des Restaurants mit Küche und Sanitäranlagen sowie des Umkleide- und Sanitärbereichs der Sportstätte werden aus den Edelstahlwellrohrwärmetauschern der  Hygienespeicher gespeist. Die Wandheizung des Umkleide- und Sanitärbereichs wird vollständig aus dem Puffervolumen der Hygienespeicher gespeist.

Ein Projekt der Wikora GmbH www.wikora.de


3.000 Liter Pufferspeicher, 4.000 Liter Warmwasserspeicher und Solarwärme für eine Sportanlage

Solarthermie-Anlage auf dem Dach des Sportzentrums (Foto: Upmann/BSW-Solar)

Solarthermie-Anlage auf dem Dach des Sportzentrums (Foto: Upmann/BSW-Solar)

Das Funktionsgebäude des kommunalen Sportzentrums wurde nachträglich um eine Solarthermie-Anlage mit 15 Vakuumröhrenkollektoren und einer Gesamtkollektorfläche von mehr als 60 Quadratmeter ergänzt, die die Wärme für das Brauchwasser liefert.

Wenn der Warmwasserbedarf bereits gedeckt ist, also ein Überschuss an solarer Wärme besteht, kann die Solarwärme aus dem Pufferspeicher auch dem Heizsystem der Sportanlage (statische Heizung und Lüftung) zugeführt werden.

Die Röhrenkollektoren sind mit einem 3.000 Liter fassenden Pufferspeicher verbunden, der das Trinkwasser-Speicherladesystem mit einem Fassungsvermögen von 4.000 Litern mit Wärme versorgt.

Die rund 50 Duschen der Sportstätte benötigen etwa 3.000 Liter Warmwasser pro Tag.

Der jährliche Solarertrag der Anlage liegt bei rund 31.000 Kilowattstunden, die Spitzenleistung beträgt etwa 40 Kilowatt.

Ein Projekt der Paradigma Deutschland GmbH www.paradigma.de


Modularer 5.500 Liter Pufferspeicher, Biomassekessel und Solarwärme für eine Zimmerei

In der Vergangenheit lief die Wärmeversorgung über einen Biomassekessel ohne Pufferspeicher. Wegen der starken und häufigen Rauchentwicklung beim Start des Kessels gab es Beschwerden in der Nachbarschaft, dem Betreiber wurde die Nachrüstung eines Pufferspeichers nahegelegt.

Modulares Pufferspeichersystem (Grafik: Consolar)

Modulares Pufferspeichersystem (Grafik: Consolar)

 

Wegen der beengten Räumlichkeiten wurde ein modularer Speicher mit zwei Außen- und zwei Innenmodule und einem Gesamtvolumen von 5.500 Liter installiert.

Bei einer Aufstellung mehrerer türgängiger Einzelspeicher wäre das realisierbare Pufferspeichervolumen nur etwa halb so groß gewesen.

Ergebnis:

Die Rauchentwicklung wurde stark reduziert, die bestehende Solaranlage mit Pufferspeicher konnten in das neue Konzept integriert und weiter genutzt werden.

 

Ein Projekt der Consolar Solare Energiesysteme GmbH www.consolar.de


30.000 Liter Pufferspeicher und Pelletheizung für ein Outletcenter mit mehr als 5.000 Quadratmeter Verkaufsfläche

Vor der Sanierung: Energieverbrauch 200.000 Liter Heizöl/Jahr.

Durch den Einbau einer Pelletheizung sowie eines stehenden Pufferspeichers mit einem Volumen von 30.000 Liter, einem Betriebsdruck von 6 bar und einer maximalen Betriebstemperatur von 100 Grad Celsius soll der Ölverbrauch um 75 Prozent reduziert werden.

Fashion Park Nussloch (Foto: Dehoust)

Fashion Park Nussloch (Foto: Dehoust)

Wärmespeicher (Foto: Dehoust)

Wärmespeicher (Foto: Dehoust)

Technische Daten:

Betriebsdruck: 6 bar | Maximale Betriebstemperatur: 100° C

Durchmesser: 2.500 mm ohne Isolierung | Inhalt: 30.000 Liter

Oberfläche außen: gestrahlt, grundiert | Wämreisolierung: 150mm Mineralwollisolierung mit verzinktem Glattblech

 

Ein Projekt der DEHOUST GmbH www.dehoust.de und www.wärmetank.de


Wärmespeicher im Neubau


950 Liter Pufferspeicher, Solarwärme und ein Stückholzofen für ein Passivhaus mit 120 Quadratmeter Wohnfläche

Solarschichtspeicher (Foto: Solvis)

Solarschichtspeicher (Foto: Solvis)

Passivhaus mit Solarkollektoren (Foto: Solvis)

Passivhaus mit Solarkollektoren (Foto: Solvis)

Details der Heizungsanlage:

950 Liter Solarschichtspeicher | Zwei Großflächensolarkollektoren mit insgesamt 11 Quadratmeter Kollektorfläche | 8 kW wassergeführter Stückholzofen

Durchschnittlicher jährlicher Solarertrag: 2.600 Kilowattstunden (Mittelwert nach sechs Jahren)

Durchschnittlicher Jahresverbrauch des wassergeführten Kaminofens: 0,7 rm Holz = ca. 1.260 Kilowattstunden

Solare Deckung: Von März bis Mitte November deckt die Solaranlage den gesamten Energiebedarf an Warmwasser und Raumwärme, über das gesamte Jahr circa 66 Prozent.

Ein Projekt der SOLVIS GmbH www.solvis.de


Rohbau mit unterirdischen Wärmespeichern (Foto: DEHOUST)

2.000 Liter Pufferspeicher unterirdisch

Unterirdische Speicher bieten große Speicherkapazitäten und können platzsparend im Garten oder Vorgarten eingegraben werden.

Der Einsatz von individuell eingestelltem PCM (Phase Change Material) ermöglicht sowohl eine sehr hohe Speicherkapazität als auch gleichzeitig eine entsprechend hohe (Be- und Entlade)-Dynamik.

 

Ein Projekt der DEHOUST GmbH www.dehoust.de und www.wärmetank.de


15.730 Liter Pufferspeicher für ein Sonnenhaus mit Solarwärmeanlage und Scheitholzkessel

Einbau des Pufferspeichers (Foto: Sirch)

Einbau des Pufferspeichers (Foto: Sirch)

Rohbau des Sonnenhauses mit Pufferspeicher (Foto: Sirch)

Rohbau des Sonnenhauses mit Pufferspeicher (Foto: Sirch)

Der mehr als neun Meter hohe Pufferspeicher kann die Solarwärme über Monate hinweg speichern. Aufgrund der Vakuumdämmung sind die Abstrahlverluste äußerst gering, in den Sommermonaten trägt der über mehrere Etagen reichende Speicher nicht zur Erwärmung des Gebäudes bei. Der Sirch Vacutherm ist ein doppelwandiger Stahlbehälter mit einem definiertem Zwischenraum, der evakuiert wird. Der Zwischenraum wird aus Gründen der Stabilität mit einem speziellen Perlit gefüllt, um den großen Belastungen auf die Außenhaut des Speichers entgegenzuwirken. Dies wirkt sich günstig auf die erforderlichen Materialstärken aus und verbessert zusätzlich die Isolationswirkung.

Wasserinhalt 15.730 Liter | Höhe gesamt 9.244 mm | Durchmesser Innenspeicher 1.600 mm | Durchmesser Außen (mit Dämmung) 2.000 mm | Gewicht 8.600 kg | Betriebsdruck 6 bar

Dämmung: Isolationsmantel evakuiert, gefüllt mit Wärmestrahlungsabsorber, Lambda = 0,008 W/mK

Schichtungseinrichtung: Aktive Schichtungseinrichtung mit Vorlaufeinschichtung über die komplette Speicherhöhe, Rücklaufeinschichtung bis 5,5m Höhe

Aufstellung: Vom Keller bis zum Dachgeschoß mit Zugangsmöglichkeit von unten, Mannloch DN600

Ein Projekt der Sirch Tankbau-Tankservice Speicherbau GmbH www.vacutherm.eu


18.850 Liter Pufferspeicher für ein Sonnenhaus in einem erdbebengefährdeten Gebiet

Einbau des Pufferspeichers (Foto: Sirch)

Einbau des Pufferspeichers (Foto: Sirch)

Einbau des Pufferspeichers (Foto: Sirch)

Einbau des Pufferspeichers (Foto: Sirch)

Mit einem Volumen von 18.850 Liter kann der mehr als fünf Meter hohe, doppelwandige Pufferspeicher mit Vakuumdämmung Solarwärme über Monate hinweg speichern, sodass auch im Winter mit Solarwärme geheizt werden kann. Durch die gute Isolierung bleibt die Wärme lange auf einem nutzbaren (höheren) Niveau, dadurch steigt die Wirtschaftlichkeit der Anlage zugute kommt (Exergie). Da das Haus in einem erdbebengefährdeten Gebiet steht, lagert der Speicher auf vier Standfüßen mit Gleitlagern.

Wasserinhalt 18.850 Liter | Höhe gesamt 5.300 mm | Durchmesser Innenspeicher 2.600 mm | Durchmesser Außen (mit Dämmung) 3.000 mm | Gewicht 9.100 kg | Betriebsdruck 3 bar

Dämmung: Isolationsmantel evakuiert, gefüllt mit Wärmestrahlungsabsorber, Lambda = 0,008 W/mK

Schichtungseinrichtung: Aktive Vorsortierung mit 8 verschiedenen Einströmhöhen und strömungsberuhigenden Radialdiffusoren

Aufstellung: Innen mit Zugangsmöglichkeit von unten, Mannloch DN600

Lagerung: Erdbebensicher auf 4 Standfüßen mit Gleitlagern

Ein Projekt der Sirch Tankbau-Tankservice Speicherbau GmbH www.vacutherm.eu